× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Zylinderkopfschrauben nach Dichtungswechsel (Alumotoren) nachziehen?

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar Autor
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
06 Jul 2019 18:39 #215100 von Gullydeckel
Hallo zusammen,

habe jetzt ca. 1000km seit meiner Zylinderkopfmontage (560SL) gefahren und heute auf der linken Bank abgasseitig eine Kühlwasserundichtigkeit entdeckt.
In den WIS-Unterlagen steht, dass man die ZK-Schrauben nicht nachziehen muss (war früher durchaus üblich das nach 1000-1500km zu machen), aber wenn ich mir das so ansehe, dann kommt es genau dort raus, wo die ganz kurzen Schrauben sitzen.
Und je kürzer eine Schraube, desto empfindlicher reagiert sie auf Setzbeträge.

Hab bei der Montage allergrößte Sorgfalt walten lassen und den dritten Anziehvorgang (eigentlich nach 10-minütiger Wartezeit durchzuführen) extra auf den nächsten Tag verschoben.
Werde es mal mit Nachziehen probieren, aber verstehen würde ich schon gerne was da schiefgelaufen ist. Der Zylinderkopf wurde sogar geplant und die Dichtungen sind von Reinz.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
06 Jul 2019 19:41 #215108 von Rudiger
Martin, das kann viele Gründe haben.
Die anderen Schrauben hatten einen dünnen oilfilm, diese eine war total trocken.
Gewinde gereinigt mit einem Thread chaser, dieser Gewinde war etwas rauer.

Ich würde nachziehen und beobachten.

Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Klaus68
  • Klaus68s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 450 SLC 107.024 1979
  • Wenn schon Assi dann richtig....
Mehr
07 Jul 2019 07:34 - 07 Jul 2019 07:50 #215127 von Klaus68
Moin Martin
Das ist Argerlich ..
Das einzige was mir da zu einfällt Kopf nochmal runter und dort wo es sifft helicoil rein und eine neue schraube dann normal anziehn. Der Alublock ist da sehr empfindlich bzw andre Frage ist der Block auch geplant worden?
Fage weil bei meinem 965 deutliche Auswaschungen zu sehn waren an den Köpfen.
Hier nach dem planen noch teils zu sehn aber unkritisch da ausser ....

Gruß Klaus
450 SLC mit 5,0 aus 87 Magnetitblau Bj 79
Ford Mustang Convertible Bj 69
Anhänge:
Letzte Änderung: 07 Jul 2019 07:50 von Klaus68.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar Autor
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
07 Jul 2019 09:38 #215131 von Gullydeckel
Moin Klaus,

die Gewinde waren noch in hervorragendem Zustand, habe sie auch alle sehr sorgfältig gereinigt. Der Block wurde nicht geplant - war auch nicht draußen.
Kopf noch mal runter ist das, was ich natürlich vermeiden will.
@Rüdiger: Die Schrauben waren auch alle sauber, Gewinde gereinigt und natürlich geölt (wer Kopfschrauben trocken verbaut dem ist eh nicht zu helfen). Nachziehen und Beobachten ist auf jeden Fall der erste Schritt.

Weiß jemand was zum Thema "Nachziehen nach 1000km" oder zur verwendeten Kopfdichtungssorte?

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Klaus68
  • Klaus68s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 450 SLC 107.024 1979
  • Wenn schon Assi dann richtig....
Mehr
07 Jul 2019 10:05 - 07 Jul 2019 10:08 #215132 von Klaus68
Naja elring wäre noch zu nennen was ZKD angeht oder OEM aber ob die besser sind?
Zwecks nachziehen probieren erstmal mit den Vorschrift Nm und dann vorsichtig höher ... brauch dir nicht zu ...was passiert wenn zu fest....

Gruß Klaus
450 SLC mit 5,0 aus 87 Magnetitblau Bj 79
Ford Mustang Convertible Bj 69
Letzte Änderung: 07 Jul 2019 10:08 von Klaus68.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ragetti
  • Ragettis Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1989
  • Japan
Mehr
07 Jul 2019 11:35 #215149 von Ragetti
Nachziehen kann man immer probieren, wichtig ist die Reihenfolge von innen nach aussen , und dann an die obere Toleranz gehen.

Übrigends Klaus sind das keine Auswaschungen (wer soll da auch etwas waschen) an deinen ZK sondern Gusslunker, dh Lufteinschlüsse beim Gießprozess, die werden geschweisst wenn sie in einem kritischen Bereich sind, wenn sie unkritisch sind beläßt man es so. Das nennt man dann Gewichtseinsparung :-)

Viele Grüße aus dem Nordschwarzwald

Rolf


2 liters are a softdrink, not an engine size

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jul 2019 11:53 #215153 von Thorsten560SE
Moin,

also vom nachziehen würde ich dringend abraten! Die Alugewinde sind sehr empfindlich und halten nicht sehr viel. Ich hatte schon einige kaputte Gewinde. Wenn er wirklich undicht ist hilft es nichts dann muss der Kopf nochmal runter. Normalerweise hat man bei den M116/117 ob Grauguss oder Alu eigentlich ganz wenig Probleme mit ZKD´s. Wenn du sie wirklich nachziehen willst dann aber jede Schraube nacheinander lösen und wieder mit dem vorgeschrieben Drehmoment (1 Stufe 30 Nm, 2 Stufe 60 Nm) wieder festziehen. Aber ehrlich gesagt mache ich dir da wenig Hoffung das das dicht wird. Wenn bei der Montage wirklich kein Fehler passiert ist ist entweder der Kopf noch krumm oder der Block ist verzogen.

Gruß Thorsten

tb560

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Klaus68
  • Klaus68s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 450 SLC 107.024 1979
  • Wenn schon Assi dann richtig....
Mehr
07 Jul 2019 12:46 #215160 von Klaus68

Ragetti schrieb: Nachziehen kann man immer probieren, wichtig ist die Reihenfolge von innen nach aussen , und dann an die obere Toleranz gehen.

Übrigends Klaus sind das keine Auswaschungen (wer soll da auch etwas waschen) an deinen ZK sondern Gusslunker, dh Lufteinschlüsse beim Gießprozess, die werden geschweisst wenn sie in einem kritischen Bereich sind, wenn sie unkritisch sind beläßt man es so. Das nennt man dann Gewichtseinsparung :-)

Na du mussts ja wissen ...so sah der Kopf nach dem planen aus wenn du mal genau schaust sieht man an den Wasserbohrungen auch solche Auswaschungen die aber so sicher nicht das Werk verlassen haben sondern durch defekte ZKD und deshalb eingeschlossenes Wasser augewaschen werden...
klar sind das Gussfehler aber die werden erst nach ,,,sichtbar

Gruß Klaus
450 SLC mit 5,0 aus 87 Magnetitblau Bj 79
Ford Mustang Convertible Bj 69

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar Autor
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
07 Jul 2019 18:27 #215212 von Gullydeckel
Hallo zusammen,

danke für die umfangreichen Anregungen. Ich denke auch, dass das Nachziehen nichts bringen wird, aber einen Versuch ist's wert. Wenn ich nur wüsste was schiefgelaufen ist. An mangelnder Sorgfalt, Sauberkeit und Vorbereitung kann's jedenfalls nicht gelegen haben.
Habe die Schrauben ein Stück gelöst und dann neu angezogen, es kamen überall so ca. 5-10° mehr Drehwinkel dabei zustande, der Laden hat sich also etwas gesetzt. Da alles noch sehr sauber und gut geölt war, ging es auch recht flott, einzig dass der Abgaskrümmer dafür ab muss ist etwas blöd, aber das geht dann bei nächsten Mal in der halben Zeit - Übung macht den Meister.

Schöner Mist. Mit der Probefahrt warte ich noch einen Tag, dann habe ich mir wenigstens nicht für morgen schon die Laune verdorben.

Grüße Martin

PS: Die "Auswaschungen" hatte dieser Kopf ebenfalls, deswegen wurde er geplant. So wie ich das sehe, sind das Korrosionsnester die daher kommen, dass das Kühlmittel sehr lange nicht gewechselt wurde. Silikathaltige Kühlmittel sollen/müssen ja nach 3 Jahren ersetzt werden (und nicht erst nach 30 Jahren).


Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
07 Jul 2019 18:33 - 07 Jul 2019 18:43 #215213 von Rudiger
Good luck Martin.

Ich nehme an, das du diese Pillen kennst. Die werden bei GM immer in den kühler gesteckt, um kleine Undichtigkeiten zu verschließen. Meine Meinung dazu ist getrennt. Im pkw Bereich benutze ich diese nicht, wenn nur der kühler oder Wasserpumpe getauscht wird. Die waren dann schon drin von GM. In der Vergangenheit, habe ich diese Pillen benutzt, wenn wir pkw Motoren überholt haben.


www.acdelco.com/auto-parts/vehicle-maint...ystem-seal-tabs.html
Rudiger
Letzte Änderung: 07 Jul 2019 18:43 von Rudiger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar Autor
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
07 Jul 2019 20:21 #215227 von Gullydeckel
Hi Rüdiger,

ja, Kühlerdicht&Co. sind mir bekannt, aber damit werde ich mir mein Kühlsystem nicht infizieren. Wenn ich geschludert habe dann muss ich dafür bluten - nützt ja nix. Wir machen das hier doch nicht zum Vergnügen!
:evil:
Wie ich immer schreibe; Fahren ist eh zu teuer, ich habe die Kiste doch hauptsächlich zum Schrauben: Obgleich ich mich gerade darauf eingestellt hatte den Sommer schrauberfrei zu genießen, weil er doch seit der großen Motorkur so schön (aus)läuft....

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sandokan500
  • Sandokan500s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 500 SL 107.046 1984
  • Standard (Europa)
Mehr
07 Jul 2019 21:14 #215234 von Sandokan500
Bei der nächsten Dichtung auf ElringKlinger zurückgreifen?

Gruß
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951s Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
07 Jul 2019 21:36 - 07 Jul 2019 21:36 #215237 von Johnny-1951
Passt die Kopf-Dichtung vom 500er für den 560er ElringKlinger,
der 560er ist nicht aufgeführt.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.
Letzte Änderung: 07 Jul 2019 21:36 von Johnny-1951.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ragetti
  • Ragettis Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1989
  • Japan
Mehr
07 Jul 2019 21:49 #215243 von Ragetti
Ich meine dass die Zylinderköpfe 500er/560er identisch sind, somit auch die Dichtung

Viele Grüße aus dem Nordschwarzwald

Rolf


2 liters are a softdrink, not an engine size
Folgende Benutzer bedankten sich: Johnny-1951

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar Autor
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
07 Jul 2019 21:51 #215244 von Gullydeckel
Hallo Werner,

falls das als Frage gemeint war: Ich denke ja. 500er und 560er Motoren sind fast völlig identisch, die 560er haben nur ca. 1cm mehr Hub.
Köpfe, Bohrung (und damit die Kopfdihtung), Ventile, Nockenwellen, Kurbelgehäuse (Vermutung)... alles derselbe Kram.
Kurbelwelle (logisch) und Kolben unterscheiden sich, ggf. auch die Pleuel.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
Folgende Benutzer bedankten sich: Johnny-1951

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951s Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
07 Jul 2019 23:37 #215249 von Johnny-1951
Hätten ja die Kühlkanäle anders sein können, darum die Frage.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
08 Jul 2019 00:16 - 08 Jul 2019 01:24 #215252 von Rudiger
Martin, hier sind die Ersatzteil Nummern für die Zylinderkopfdichtung.
Victor Reinz

Left
www.autohausaz.com/pn/1170104141

Right
www.autohausaz.com/pn/1170104241
Left elring
www.autohausaz.com/pn/EK-1170104141
Right elring
Mercedes-Benz 560SL Base Convertible 107.048 5.6L V8 Head Gasket Set

Notes Does not include Valve Stem Seals or Valve Cover Gasket.
Position Right
Part Number 1170104241
Quantity needed 1
Manufacturer ELRING KLINGER
Manufacturer Part# 323.951
Previous Part# 1170101180, 1170101680
Fitments
1986 Mercedes-Benz 560SL Base Convertible 107.048 5.6L V8
1987 Mercedes-Benz 560SL Base Convertible 107.048 5.6L V8
1988 Mercedes-Benz 560SL Base Convertible 107.048 5.6L V8
1989 Mercedes-Benz 560SL Base Convertible 107.048 5.6L V8
Rudiger
Letzte Änderung: 08 Jul 2019 01:24 von Rudiger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.401 Sekunden
Powered by Kunena Forum